Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

06.10.2015

27.10.2015

24.11.2015

26.01.2016

15.03.2016

05.04.2016

19.04.2016


 
Erstes Konzert
Nr. 1223 der Gesamtreihe


Dienstag, 06.10.2015, 20.00, Herzog-Friedrich-August-Saal, Friedrichstraße 22, Wiesbaden

 

Anne Lünenbürger

Sopran

Hans Christoph Begemann

Bariton

Erika Le Roux

Klavier

Paul Engel

Musik und Instrumente
 
ein sehr spezieller Liederabend
 
Robert Schumann
(1810 – 1856)
Frauenliebe und Leben Acht Lieder nach Adalbert von Chamisso für Singstimme und Klavier op. 42
 
Richard Wagner
(1813 – 1883)
Spinnerlied aus der Oper „Der fliegende Holländer“
Transkription für Klavier Solo von Franz Liszt
 
Ludwig van Beethoven
(1770 – 1827)
An die ferne Geliebte
ein Liederkreis von Aloys Jeitteles op. 98
 
Paul Engel
(geb. 1949)
„Virtual Love“ für Klavier und verschiedene Instrumente
Pause
 
Hugo Wolf
(1860–1903)
15 Lieder für Sopran, Bariton und Klavier aus dem italienischem Liederbuch
 
Paul Engel
- Deutsche Erstaufführung -
Die Puppe - zwei Szenen über eine alte Affäre zwischen Oskar Kokoschka und Alma Mahler
für Sopran, Bariton, Klavier, Violine und Percussion
Text: Kurt Kreiler

Zur Online Ticketbestellung (neuer Tab) hier klicken

 

Ensemble

Anne Lünenbürger

Besuchte nach dem Studium an der Karlsruher Musikhochschule Meisterkurse bei Elisabeth Schwarzkopf, Hilde Zadek und Anna Reynolds. Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe im Fach Gesang. Von 1995 bis 2008 am Staatstheater Nürnberg. Seither u.a. Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Mainz. Neben ihren Erfolgen als Konstanze, Violetta, Mimi, Tosca, Salome ist sie gefragt als Konzertsängerin mit großem klassischem und romantischem Repertoire sowie von zeitgenössischen Werken.

Hans Christoph Begemann

Die New York Times rühmte seinen „handsomely cushioned baritone“ und classicstoday.com urteilte: „If you enjoy the orchestral Lieder of Mahler and Strauss, then this disc is a must.“ Sein Liedrepertoire von über 300 Schubertliedern präsentierte der SWR auf „live“-Schubertiaden. Bei mehreren Uraufführungen von Wolfgang Rihm übernahm er einen Gesangspart. Auftritte an den Opernhäusern von Essen, Köln, Leipzig, Chemnitz, Nürnberg, Mannheim und Basel sowie in Ludwigsburg, Helsinki und Hong Kong. Er betreut eine Gesangsklasse an der Hochschule für Musik in Mainz.

Erika le Roux

Preisträgerin der internationalen Klavierwettbewerbe in Pretoria und Montevideo, 1992 Grand Prix de la Ville de Dakar der UNESCO, Finalistin beim ARDWettbewerb in München in der Kategorie Klavier-Duo. Seit 1992 Solo- und Kammermusiktätigkeit in Europa, u.a. beim Schleswig-Holstein Festival, beim Rheingau Musikfestival, der Villa Musica und mit ihrer eigenen Konzertreihe „Music in the church“ in Wiesbaden. Dirigentin von Opern wie Carmen, The Telephone (Menotti), Amahl and the Night Visitors (Menotti) und Brundibar (Hans Krasa).

Paul Engel

Geb. in Reutte/Tirol als jüngstes Mitglied der bekannten Musikerfamilie Engel. Studium der Komposition an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Günter Bialas und Wilhelm Killmayer. Seit 1987 freier Komponist, Dirigent und Performer. Uraufführungen u.a. bei den Salzburger Festspielen, im Wiener Musikvereinssaal, in der Münchener Philharmonie, der Bayerischen Staatsoper, im Staatstheater am Gärtnerplatz, beim Cardiff Festival of Music. Sein kompositorisches Schaffen umfasst Opern, Orchesterwerke, Solokonzerte, Chorkompositionen, Lieder, Kammermusik, Musik für die Jugend u.a.m. 2011/2012 Entwicklung der Classic-Musikperformance „EthnoEmotions“ mit Anne Lünenbürger