Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

02.10.2007

23.10.2007

20.11.2007

29.01.2008

26.02.2008

22.04.2008


 

 
Viertes Konzert
No 1178 der Gesamtreihe
Dienstag, 29.01.2008, 20.00, Herzog-Friedrich-August-Saal, Friedrichstraße 22, Wiesbaden
 

Trio Mönkemeyer - Zurl - Rimmer

Nils Mönkemeyer, Viola
  Johannes Zurl, Klarinette
  Nicholas Rimmer, Klavier
 
 BAKJK Bundesauswahl Junger Künstler
   
Carl Reinecke Trio A-Dur op. 264
(1824-1910) Moderato
  Intermezzo
  Legende
  Finale
   
Johannes Brahms Sonate f-Moll für Viola und Klavier op. 120/ 1
(1833-1897) Allegro appassionato

 

Andante un poco adagio
  Allegretto grazioso
  Vivace
   
Pause
   
Johannes Brahms Sonate Es-Dur für Klarinette und Klavier op. 120/ 2
(1833-1897) Allegro amabile
  Allegro appassionato
  Andante con moto - Allegro
   
Wolfgang Amadeus Mozart Trio Es-Dur KV 498
(1756-1791)  «Kegelstatt-Trio»

 

Andante
  Menuett
  Allegretto




Nils Mönkemeyer

erhielt seine Ausbildung bei Christian Pohl in Hannover, Hariolf Schlichtig in München und Veronika Hagen in Salzburg. Er ist inzwischen vielfach ausgezeichnet und Stipendiat mehrerer Stiftungen, z. B. Stiftung Villa Musica. Den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs erhielt er 2006, es erfolgte die Aufnahme in die 51. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. Seine Auftritte führen ihn zu den bekannten Festspielen, z. B. Rheingauer Musikfestival, als Solist konzertiert er mit großen Orchestern und Künstlern, z.B. Henschel-Quartett, Julia Fischer. Seit 2006 hat er einen Lehrauftrag am Konservatorium in Madrid inne.

Johannes Zurl

1979 geb. in Landshut, studierte ab 1995 als Jungstudent bei Gerd Starke in München, ab 1999 bei Karl Leister an der Berliner Musikhochschule «Hanns Eisler», ab 2002 bei Karl Heinz Steffens. Preise und Stipendien säumen auch Zurls musikalische Laufbahn, z.B.wurde er 2006 Finalist und Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs, es erfolgte die Aufnahme in die 51. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. Als Soloklarinettist konzertiert Zurl mit großen in- und ausländischen Orchestern (Berliner Philharmoniker,WDR-Rundfunkorchester), als Kammermusiker arbeitet er mit bekannten Künstlern (Ruth Ziesak, Johannes Moser) und bereist namhafte Festspiele.

Nicholas Rimmer

1981 geb. in Wigan/ England, studierte als Jungstudent am Royal Northern College of Music bei John Wilson, anschließend am Clare College Cambridge. Seit 2003 studiert er in Hannover bei Christopher Oakden, außerdem bei Justus Zeyen und Jan Philip Schulze,ab Oktober 2006 zusätzlich bei Wolfram Rieger an der Berliner Hochschule für Musik «Hanns Eisler».Rimmer war Preisträger bei BBC Young Musicians 2000 und empfing mehrere Förderpreise des Musicians´ Benevolent Fund. 2006 wurde er Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs und in die 51. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Rimmer besuchte zahlreiche Meisterkurse, z.B. bei Vladimir Ashkenazy und Irwin Gage.Wichtige musikalische Impulse erhielt er auch u. a. von Philip Langridge und Hatto Beyerle. Rimmer ist Mitglied des Leibniz Klaviertrios,das 2006 für die Teilnahme an der European Chamber Music Academy nominiert wurde und das beim 13. Johannes Brahms Wettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde.